Eine Gruppe Taxen am Halteplatz Taxi- und Mietwagenverkehr Taxi
 

Für unsere Mitgliedsbetriebe im Bereich des Taxi- und Mietwagen- verkehrs haben wir mit dem Verband der Angestellten- Krankenkassen e.V. und dem Arbeiter-Ersatzkassen-Verband e.V. (VdAK/AEV) sowie mit den meisten Arbeitsgemeinschaften der gesetzlichen Krankenkassen Verträge über die Durchführung und Vergütung von Krankenfahrten nach § 133 Abs. 1 SBG V (Fünftes Buch Sozialgesetzbuch) abgeschlossen. Die Unternehmen haben die Möglichkeit, zu den vereinbarten Bedingungen und Entgelten mit den Krankenkassen abzurechnen.

Taxitarifänderungsanträge werden bei Bedarf von uns gestellt und gegenüber den politisch Verantwortlichen in den Kreisen bzw. kreisfreien Städten inhaltlich auch vertreten. Natürlich werden solche Anträge nur auf Beschluß der in den Tarifgebieten ansässigen Mitgliedsbetriebe gestellt.

Mit der Gewerkschaft ÖTV besteht seit Jahrzehnten ein Lohn- und Manteltarifvertrag, der allerdings nicht für allgemeinverbindlich erklärt worden ist. Dies bedeutet, daß er zwingend nur anzuwenden ist, wenn eine beiderseitige Tarifbindung über eine entsprechende Mitgliedschaft bei den tarifvertragschließenden Parteien besteht.

Den uns angeschlossenen Unternehmen stellen wir bei Bedarf auch Musterarbeitsverträge (für Vollzeitbeschäftigte, geringfügig Beschäftigte sowie kurzfristig Beschäftigte) zur Verfügung.

Wir arbeiten in entsprechenden Gremien der Industrie- und Handelskammern an der ständigen Weiterentwicklung der Fach- und Sachkundeprüfungen mit. Diese Prüfungen tragen dazu bei, daß der Weg in die Selbständigkeit mit den dringend notwendigen Kenntnissen erfolgt.

Zwischen den meisten Automobilherstellern und den in der Bundes- republik ansässigen Verbänden bestehen sogenannte Verwerter- rabattabkommen. Diese sichern den Unternehmen beim Kauf von Pkw`s, die als Taxi oder Mietwagen zugelassen werden, entsprechende Preisnachlässe zu.

 

(C) Copyright 2001 beim Verband des privaten gewerblichen Straßenpersonenverkehrs
 Nordrhein-Westfalen VSPV e. V.